Gesundheitsregion Münsterland

Oelde

Die Stadt mit rund 30.000 Einwohnern liegt an der Grenze zwischen Münsterland und Ostwestfalen direkt an der A2 und überzeugt mit einer hervorragenden Infrastruktur. Eine expandierende Wirtschaft, attraktive Karrierechancen für Erwachsene und beste Bildungschancen für Kinder, Jugendliche und Auszubildende kennzeichnen den Standort. Der Vier-Jahreszeiten-Park ist eine regionale Ausflugsadresse und lädt mit Kindermuseum und Parkbad zum Entdecken und Spielen ein. Sportler freuen sich über moderne Sportstätten und viel Natur für Outdoor-Aktivitäten. Auch das Angebot für Kulturfreunde und Ausgehfreudige kann sich sehen lassen. Zu Oelde gehören die Ortsteile Lette, Stromberg und Sünninghausen.

Motivation

Auslöser, sich mit dem Thema Gesundheit und Gesundheitsversorgung auseinanderzusetzen, ist die sich abzeichnende hausärztliche Unterversorgung aufgrund der Altersstruktur unter den Hausärzten*innen und die Probleme, Nachfolger*innen für diese Praxen zu finden, sowie der Bedarf des örtlichen Krankenhauses an Ärzten*innen und Pflegepersonal. Personalbedarfe bestehen darüber hinaus bei den stationären Pflegeeinrichtungen wie den ambulanten Pflegediensten vor Ort. Die Stadt Oelde hat großes Interesse daran, Lösungsansätze für diese Problemstellungen zu entwickeln und umzusetzen, soweit dies auf kommunaler Ebene möglich ist.

Besonderheiten

Als Krankenhausstandort ist Oelde Anlaufpunkt für die Menschen der Ortsteile und der umliegenden Kommunen, denn gerade dort mangelt es seit einiger Zeit an einer wohnortnahen hausärztlichen Versorgung – ein Problem, das auch in den benachbarten Regionen deutlich zu erkennen ist. Hinzu kommt der Wunsch der Bürgerinnen und Bürger, aber auch der Stadt Oelde selbst, eine pflegerische Versorgung in den entlegene Ortsteilen zu ermöglichen und perspektivisch sicherzustellen.

Aktuelle Gesundheitsversorgung

Oelde verfügt über eine gute Versorgungslandschaft, die sich u. a. durch eine Klinik mit knapp 200 Betten, ein Medizinisches Versorgungszentrum, rund 50 niedergelassene Ärzt*innen, 2 stationäre Pflegeeinrichtungen (ges. ca. 155 Pflegeplätze), 3 ambulante Pflegedienste und 5 Apotheken auszeichnet. Darüber hinaus gibt es 7 Pflegewohngemeinschaften. Im Bau befindet sich derzeit ein drittes Seniorenwohnheim, das im Herbst 2021 fertiggestellt werden soll.

Aktivitäten
  • Seit September 2018 befasst sich eine Arbeitsgruppe „Hausärztliche Versorgung“ mit neuen Lösungsansätze zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung vor Ort. An den Sitzungen der Arbeitsgruppe nehmen Vertreter*innen der Ärzteschaft, des Krankenhauses, der Politik und der Stadt Oelde teil.
  • alle 2 Jahre findet im Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde die Ausbildungsmesse „mach mit“ statt; über 70 Unternehmen aus der Region stellen dort interessierten Schülerinnen und Schülern ihre Ausbildungsberufe vor

"Eine hervorragende Gesundheitsversorgung vor Ort hat hohe Priorität und ist ein echter Standortvorteil. Angesichts der deutlichen Veränderungsprozesse im Gesundheitsbereich ist unser Ziel, die vorhandenen Strukturen aus fachärztlichen Praxen und Marienhospital zu sichern und auszubauen. Eine Herausforderung, die wir gern annehmen!"

Karin Rodeheger

Bürgermeisterin der Stadt Oelde

Ihr Ansprechpartner

stadt oelde ansprechpartner

Mechthild Gröver

Fachdienst Soziales, Familien & Senioren
Tel.: +49 2522 72-113
E-Mail: gröver@oelde.de

Consent Management mit Real Cookie Banner